Evang. Jugendarbeit Barnim

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Leitbild

Das Leitbild der Evangelischen Jugendarbeit Barnim

E-Mail Drucken PDF

Evangelische Jugend - mehr als Ja und Amen !

 

Wir sind in gesellschaftliche Verflechtungen hinein geboren, die uns tragen, aber auch das Leben gefährden. Das Evangelium, das heißt die Gute Nachricht, bedeutet für alle, dass wir umkehren können, dass gelingendes Leben in Gemeinschaften wachsen kann, dass die Kraft der Liebe letztlich stärker ist als die Macht der Bosheit. Als Ebenbilder Gottes sind wir zur Bewahrung der Schöpfung, zur Mitarbeit in ihr, zu Verantwortung und Barmherzigkeit berufen. Wir glauben, dass der Gott des Lebens uns einlädt, nur ihm zu vertrauen und nicht den scheinbaren Sicherheiten, auf die wir sonst bauen müssen. Die Einladung „Kehrt um, lasst euch versöhnen mit Gott“ gilt allen. Sie kann nicht irgendwie „durchgesetzt“, sondern nur angeboten und frei angenommen werden. Ziel Evangelischer Jugendarbeit ist es, geistliche und reale Räume zu öffnen, Menschen zu begleiten und zu stärken.


Wir haben einen Traum

Jedes Kind, jeder Jugendliche – überhaupt jeder Mensch, unabhängig von seiner Herkunft und Prägung, ist ein von Gott geschaffenes und geliebtes Original. Wir glauben, dass Gott zu uns steht, dass er Frieden will, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. Es ist für uns Auftrag und Herausforderung, uns gemeinsam für eine bessere Welt einzusetzen. Wir haben Ideen, Werte und Visionen, wie diese Welt, unsere Gesellschaft, die Gemeinschaft der Christen und das Leben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aussehen kann.


Wir sehen das Heute

Die gesellschaftliche Entwicklung der Welt mit all ihren politischen, ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen beeinflusst unser Leben. Sie fordert uns zur Auseinandersetzung, Stellungnahme und zur Solidarität heraus. Unsere Wirklichkeit ist bestimmt von einer Pluralisierung der Lebensformen, vom Wandel gesellschaftlicher, familiärer und religiöser Traditionen und von der daraus folgenden Suche nach Identität und Orientierung. Dies eröffnet im Wissen um Risiken Chancen, die wir nutzen können.


Wir handeln gemeinsam

Jugendliche können und sollen sich bei uns verbinden und verbünden, um gleichberechtigt und gemeinsam etwas für andere und für sich zu tun. Als anerkannter Jugendverband und unverzichtbarer Teil unserer Kirche haben wir selbstbestimmte und demokratische Strukturen. Kinder und Jugendliche vertreten ihre Interessen und bestimmen die Vorhaben und Themen selbst, die ihnen wichtig sind und ihnen Spaß machen. Die Kompetenz ehrenamtlicher und die Professionalität beruflicher Mitarbeiter/innen ergänzen sich zum gemeinsamen Handeln und geben einander Impulse. Wir suchen die ökumenische Gemeinschaft, den interreligiösen Dialog und die Zusammenarbeit mit vielen anderen Partnerinnen und Partnern. Dabei wollen wir als Evangelische Jugend erkennbar bleiben, aufmerksam für anders Denkende und die Probleme unserer Welt.


Wir mischen uns ein

Wir halten an der biblischen Friedensvision fest: Schwerter werden zu Pflugscharen geschmiedet. Wir wenden uns gegen Krieg und Gewalt als legitimes Mittel der Konfliktbewältigung.

Wir finden uns nicht ab mit der Ohnmacht der „kleinen“ Leute, mit der Inkonsequenz der Vielen und mit der Macht der Wenigen. Wir verlangen und fördern einen verantwortlichen Umgang mit unserer Umwelt und mit den Ressourcen der Erde. Wir zeigen Zivilcourage, wenn ein anderer Mensch wegen seiner Behinderung, Hautfarbe, Herkunft, sexuellen Orientierung, Intelligenz, seines Aussehens, Geschlechts, Alters oder aus anderen Gründen beleidigt, verspottet, diskriminiert oder angegriffen wird. Wir beteiligen uns aktiv an der Gestaltung einer demokratischen und toleranten Gesellschaft.


Wir gestalten Zukunft

Wir stellen uns unserer Vergangenheit und übernehmen Verantwortung für die Zukunft. Wir ergreifen Partei für die Armen und Schwachen, für die Benachteiligten und Unterdrückten.

Wir setzen Gemeinschaft, Respekt und soziales Engagement gegen Leistungs- und Konkurrenzdenken. Wir setzen ökologisches Bewusstsein gegen blindes Wachstumsdenken.

Wir geben Kindern und Jugendlichen Raum und Zeit, um Vertrauen zu entwickeln, Glauben zu entdecken und sich frei zu entfalten. Sie erfahren Begleitung und Beratung auf der Suche nach guten Perspektiven.


 

Aktualisiert ( Freitag, den 15. August 2008 um 16:11 Uhr )